Adventskalender Türchen Ich steh an deiner Krippen hier

 

Altes Lied – neuer Text von Reinhard Börner.
Mit adventlichen Grüßen von Hannelore & Horst:

Ich steh an deiner Krippen hier

 

Ich steh an deiner Krippen hier,
ich wollte dich nicht stören,
schenkst du mir etwas Zeit mit dir,
nur um mir zuzuhören.
Mein Weg hat mich zu dir geführt,
was mich im Innersten berührt,
das möchte ich dir sagen.

Ich habe gar nichts mitgebracht
und kann auch nichts mitnehmen.
Ich liege wach bis in die Nacht
mit Sorgen und mit Grämen.
Nimm meine Last und mach sie leicht,
bis ich erkenne, das es reicht,
was du mir gibst zum Leben.

Du hast gesagt „Ich bin bei dir,
ganz nah an allen Tagen.“
Herr, deinen Frieden wünsch ich mir,
wenn Stress und Zeitnot plagen.
Ich bitte dich, du guter Gott,
komm doch in meinen Alltagstrott.
Hilf mir zu überleben.

Und sieh dir diese Erde an,
das Leiden will nicht enden.
Wir Menschen haben keinen Plan,
können die Not nicht wenden.
Ich bitte dich, du guter Geist,
daß du uns deine Richtung weist:
Zeig uns den Weg zu leben.

Du liegst in deiner Krippe hier,
Die Hirten knien hin vor dir
und können es nicht fassen.
Ein Kind soll unser Retter sein,
von Gott geschickt , uns zu befrein,
Du bist der Weg zum Leben.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen